Preise und Kosten

Ich bin nicht billig aber günstig: Angesichts professioneller Lösungen ist Ihr Geld gut investiert und wird sich bald amortisieren.

„Hauptsache, wir sind drin“ ist der teuerste Irrtum einiger Unternehmen, wenn sie ins Internet gehen. Dabei bieten sich mit einem Internetauftritt vielfältige Chancen, wenn man sie zu nutzen versteht.Ich biete keine „Pakete“ von der Stange, oder rechne gar „pro Seite“ ab. Daher kann ich keine Festpreise nennen. Um Ihnen ein konkretes Angebot machen zu können, muss ich Ihre genauen Vorstellungen kennen.Gehen Sie davon aus, dass eine professionelle Image-Website nicht unter 1.500 Euro, ein Online-Shop ab 3.000 Euro zu haben ist. Ich berate Sie, liefere ein schriftliches Konzept und setze Ihre Website technisch hochwertig um.

Vorgespräch, Konzept und Angebot

Der erste Schritt ist ein Vorgespräch. Die Informationen, die ich von Ihnen erhalte, kombiniere ich mit meiner Erfahrung und meinem Know-how und erstelle Ihnen daraus ein Konzept mit Angebot. Das Konzept zeigt Ihnen genau, was Sie von mir erhalten. Die einzelnen Posten im Angebot schlüssele ich Ihnen detailliert auf.Der sicherste Weg Geld zu verlieren ist, sich für die billigste Variante zu entscheiden.

Wichtig ist nicht, wie hoch die Investitionen sind, sondern wie und wann sich diese Ausgaben amortisieren.
Sie sind nicht aus dem Großraum Köln-Bonn? Macht nichts, greifen Sie zum Telefon: Einige der Kunden, die ich langfristig betreue, befinden sich in Süddeutschland, in den Niederlanden oder in der Schweiz. Auch über diese Entfernung funktioniert die Zusammenarbeit tadellos.

joomla-freelancer-kontakt

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.
John Ruskin (1819-1900)

Pflege und Programmierung

Für separate Dienstleistungen, wie Datenpflege, Programmierung oder Schulungen rechne ich nach einem Stundensatz von 100 Euro (zzgl. MwSt.) bzw. Tagessätzen von 800 Euro (zzgl. MwSt.) ab. Bei Leistungen mit Anfahrt wird diese als reguläre Arbeitszeit gerechnet, zzgl. Auslagen für Fahrt und Übernachtung, sowie Spesen.